VIEWMEDIC EYE-Q MATRIX

Videomanagement und -verteilung für medizinische Bereiche

Konzept
Mit der EYE-Q MATRIX steuern Sie alle Bildsignale zentral, reduzieren das Kabelmanagement auf das Nötigste und erfüllen zeitgleich die Anforderungen der Medizintechnik.

Bildsignale in der Medizin

Rückseite mit den Anschlussmöglichkeiten der EYE-Q MATRIX
  • Die Anzahl der verfügbaren Bild-, Video- und Informationssignale im OP wächst.  

 

Das flexible Verteilen der Signale auf Anzeige- und Aufnahmegeräte erfordert diverse Zusatzgeräte und ein komplexes Kabelmanagement. Geräte wie Signalwandler, Kreuzschienen etc. sind notwendig, jedoch in der Regel für den Broadcast-Bereich entwickelt. Sie entsprechen nur bedingt den Anforderungen im medizinischen Umfeld. 

Die EYE-Q MATRIX

Das Beispiel zeigt den Einsatz von vier EYE-Q MATRIX in einem 19“-Rack.
  • Die EYE-Q MATRIX ist ein neues und flexibles Konzept von Rein Medical. 

 

Die EYE-Q MATRIX bündelt die gesamte Bildsignallogistik im OP und den Stationen und macht sie verteilbar. 

  • Die EYE-Q MATRIX ist ein Medizinprodukt der Klasse 1. 
  • Die EYE-Q MATRIX verarbeitet sowohl Bildsignale typischer Klinikanwendungen (KIS, RIS, PACS), als auch medizinisch relevante Videodaten (Endoskopie, Kameras, usw.). Dabei werden zahlreiche Signaltypen unterstützt. 
  • Die unterschiedlichen Eingangssignale lassen sich auf einen beliebigen digitalen Ausgang leiten. Die Auflösung am Ausgang ist bis 1920 x 1200 Pixel frei skalierbar. 
  • Das Kombinieren von zwei Eingangssignalen zu einem Ausgangssignal unterstützt die EYE-Q MATRIX nativ. So sind auf einem Monitor die Inhalte von zwei Ausgangssignalen neben- oder ineinander darstellbar. 
  • Nur ein Cat-Kabel ist nötig, um die Ausgangssignale an die Anzeigegeräte zu übertragen. Das spart Kosten und vereinfacht das Signalmanagement.

 

 

 

 

 

Steuerung

Signaleingänge

Mit der EYE-Q MATRIX steuern Sie alle Bildsignale zentral, reduzieren das Kabelmanagement auf das Nötigste und erfüllen zeitgleich die Anforderungen der Medizintechnik.
  • Die EYE-Q MATRIX deckt alle modernen und gängigen Videoschnittstellen ab. 

 Sie bietet Eingänge für 

  • VGA
  • DVI-D
  • HDMI 1.3a
  • 3G-HD-SDI
  • S-Video
  • FBAS
  • YPbPr / RGBS

Signalausgänge über DVI oder CAT

Über die COMMAND BAR sind die Eingänge der EYE-Q MATRIX direkt wählbar; auch aus der Ferne!
  • Die EYE-Q MATRIX verfügt über einen skalierbaren DVI-D-Ausgang. 

Das Ausgangssignal wird über ein DVI-Kabel (Kupfer oder Fiber) mit dem Anzeigegerät verbunden. Über lediglich ein Cat-Kabel überträgt der optionale Cat-Extender das konvertierte DVI-Signal. Zum Anzeigegerät sind per Cat-Kabel Distanzen bis 100 m (inkl. Netzwerkdosen oder Isolatoren) überbrückbar. Selbst Videos lassen sich bis FullHD (1080p60) übertragen. 

Am Ausgang der EYE-Q MATRIX werden Anzeige- und Aufnahmegeräte wie Kontroll- und Endoskopiemonitore, Computer etc. angeschlossen. Über die COMMAND BAR sind die Eingänge der EYE-Q MATRIX direkt wählbar; auch aus der Ferne!

Bedienung über Command Bar

  • Die EYE-Q MATRIX ist über VIEWMEDIC Monitore mit integrierter COMMAND BAR bequem aus der Ferne bedienbar. 

 

Der benötigte Cat-Transceiver ist im VIEWMEDIC VARIO, SILENIO, OPERION und LV-C optional ab Werk integriert. Wird die EYE-Q MATRIX mit dem Monitor eines Fremdherstellers eingesetzt, muss das Gerät lediglich über einen DVI-D-Anschluss verfügen. Ein kleiner Cat-Transceiver und die COMMAND BAR sind jederzeit nachrüstbar.

Fernsteuern über RS-232 oder GPIO

Am Ausgang der EYE-Q MATRIX werden Anzeige- und Aufnahmegeräte wie Kontroll- und Endoskopiemonitore, Computer etc. angeschlossen.
  • Jede EYE-Q MATRIX ist zusätzlich über eine serielle RS-232-Schnittstelle oder per GPIO (Schaltkontakte) steuerbar. 

Die EYE-Q MATRIX ist dank flexibler Schnittstellen in bestehende OP-Steuerungssysteme komfortabel einbindbar. 

Erweiterungen

Intelligent Kombinieren

Technische Illustration der Erweiterbarkeit
  • Clever kombiniert bietet die EYE-Q MATRIX echte Kreuzschienenfunktionalität, Skalierung, Signalkonvertierung, Bildkorrekturen und Bildmischfunktionen. Und das alles als Medizinprodukt der Klasse 1.  


Für die erweiterte Konfiguration sind bis zu 5 EYE-Q MATRIX in einem 19“-Rack (7 HE) kombinierbar. Bei der Kombination werden die Eingangssignale von MATRIX zu MATRIX durchgeschliffen. Hierzu sind für die meisten Signalarten Loop-Throughs verfügbar. Die Signale DVI, HDMI und VGA werden vorab über Zusatzsplitter an die EYE-Q MATRIX verteilt. 

Erweiterung mit Cat-Extender

Der in die EYE-Q MATRIX integrierbare Cat-Extender konvertiert das DVI-Signal und überträgt es über lediglich ein Cat-Kabel. Zum Anzeigegerät sind Distanzen bis 100 m (inkl. Netzwerkdosen oder Isolatoren) problemlos überbrückbar. Videoübertragungen bis FullHD (1080p60) sind möglich.

Erweiterung mit Anschlussfeld

Das Anschlussfeld macht Ihren OP fit für die Zukunft: Ausgewählte Ein- und Ausgänge der EYE-Q MATRIX werden zum Anschlussfeld durchgeschleift. Damit sind jederzeit und ohne Installationsaufwand neue Geräte an die EYE-Q MATRIX anschließbar.

Erweiterung mit Netzwerkisolator

Um den medizinischen Vorgaben im patientennahen Umfeld gerecht zu werden, sind für die EYE-Q MATRIX Netzwerkisolatoren verfügbar.

Funktionen

Bild-In-Bild

Bild-in-Bild-Funktionen
  • Mehrere Signalquellen auf einem Monitor darstellen.

 

Mit der Picture-in-Picture-Funktion (PiP) werden unterschiedliche Signalquellen Bild-in-Bild dargestellt. Das Größenverhältnis und die Position des sekundären Bildes lassen sich vielseitig ändern.

Dagegen unterstützt Picture-outside-Picture (POP) das Darstellen von zwei Bildern nebeneinander. Auch hier sind das Größenverhältnis und die Ausrichtung flexibel. Beim POP-Modus wählen Sie zwischen der 1:1-Darstellung, dem Centerzoom und dem Strecken der Bilder.

Mit der Picture-in-Picture-Funktion (PiP) werden unterschiedliche Signalquellen Bild-in-Bild dargestellt. Das Größenverhältnis und die Position des sekundären Bildes lassen sich vielseitig ändern. 

 

Allzeit authentische Bildwiedergabe

DICOM-Preset
  • Das DICOM-Preset steuert den Verlauf der Helligkeitsabstufungen über eine Kennlinie. Es gewährleistet das Darstellen von Graustufen nach DICOM-Standard. 

 

Das DICOM-Preset ist in jeder EYE-Q MATRIX obligatorisch. Diese werkseitig programmierte Wiedergabekennlinie bietet eine zuverlässige Darstellung und Bildcharakteristik nach DICOM-Standard. Als Gammakorrektur des HDMI-Eingangs ist das DICOM-Preset ab Werk voreingestellt. Neben weiteren Gammakorrekturkurven (1.8, 2.0, 2.2, 2.0 und Linear Gamma) ist das DICOM-Preset auf jeden Eingang dediziert anwendbar. 

 

Anerkannte medizinische Sicherheitsstandards

Durch unsere empfindlichen Prüfungen für medizinische Computer und Monitore bieten wir ein hohes Maß an Sicherheit. Wir gewährleisten jederzeit, dass EU-Normen wie EN 60601-1 und EN 60601-1-2 eingehalten werden. 

Als Hersteller von Medizinprodukten ist man für die Sicherheit der eigenen Produkte verantwortlich. Jedoch wurden wiederholt Hersteller bekannt, die aufwändige Prüfungen und Zertifizierungen scheuten. Wir empfehlen Ihnen daher, sich beim geringsten Zweifel die Prüf- und Normenzertifikate zeigen zu lassen. Nur so ist die Sicherheit Ihrer Produkte jederzeit nachweisbar.

Beispiel

Beispielinstallation im OP

Beispielhafter OP-Bauplan
Beispielhafter Anschussplan
  • Das Beispiel zeigt den Einsatz von vier EYE-Q MATRIX in einem 19“-Rack. 

 

Je nach Anzahl der Aufnahme- und Anzeigegeräte, sind bis zu 5 EYE-Q MATRIX in einem 19“-Rack kombinierbar. 

Im Beispiel rechts sind an den Eingängen der EYE-Q MATRIX für einen OP typische Geräte angeschlossen: KIS, OP-Leuchtenkamera und Endoskopiekamera. 

Das Anschlussfeld macht Ihren OP fit für die Zukunft: Ausgewählte Ein- und Ausgänge der EYE-Q MATRIX werden zum Anschlussfeld durchgeschleift. Damit ist die EYE-Q MATRIX jederzeit und ohne Installationsaufwand mit neuen Geräten erweiterbar. 

Innerhalb der EYE-Q MATRIX werden die Signale auf die eingestellten Auflösungen der Anzeigegeräte skaliert. Bild-in-Bild-Funktionen sind jederzeit zuschaltbar. 

Die am Ausgang angeschlossenen VIEWMEDIC OPERION und VARIO sind von Haus aus mit der COMMAND BAR ausgestattet. 

Die COMMAND BAR zentralisiert die Bedienung aller verbundenen Geräte. Im Beispiel rechts (Abb. 7) sind so Funktionen der EYE-Q MATRIX direkt vom VARIO und OPERION ausführbar: 

  • Eingangssignale ein- und ausschalten, 
  • Eingangssignale neu verteilen, 
  • Standbilder erzeugen. 

Am Ausgang der EYE-Q MATRIX werden die Signale an die Anzeigegeräte über lediglich ein Cat-Kabel weitergegeben. 

Installation durch Rein Medical

  • Rein Medical übernimmt die notwendigen Installationen bei Ihnen vor Ort. 

 

Unsere Erfahrung beruht auf 15 000 Geräteinstallationen im In- und Ausland. Das Team findet für Ihr Projekt die perfekte Lösung und steht mit Rat und Tat zur Seite. 

Downloads

Testen Sie die EYE-Q MATRIX in Ihrer Umgebung

Sehr gerne präsentieren wir Ihnen die EYE-Q MATRIX in Ihrem Haus. Die Geräte werden kostenlos für Evaluierungszwecke präsentiert und für einen ausgiebigen Test zur Verfügung gestellt.

All-In-One-Computer - Zertifiziert und flexibel

Infos zum Umzug

Flexibles, modulares OP-Wandmodul mit integriertem medizinischen PC und Monitor

Flexibles, modulares OP-Wandmodul mit integriertem medizinischen PC und Monitor

Besuchen Sie uns in Halle 1.2/E-114.

Impressum  |  AGB
 |  Telefon: +49 2161 6984-0
 |  Zuletzt aktualisiert am: 03.03.2014 16:57