VIEWMEDIC OPERION CONCEPT

Flexibles, modulares OP-Wandmodul mit integriertem medizinischen PC und Monitor

Konzept

Vielseitig anpassbar

VIEWMEDIC OPERION 146 BODY als Aufputzmonitor. PC-Komponenten sind jederzeit nachrüstbar.
VIEWMEDIC OPERION 146 BODY als Aufputzmonitor

Der VIEWMEDIC OPERION ist ein professioneller Monitor, konstruiert als Wandmodul. Das System lässt sich um ein COMPUTERMODUL ergänzen und wird so zu einer vollwertigen medizinischen Workstation für RIS, KIS, PACS etc.

Es wird ausschließlich Hardware für den industriellen Einsatz verbaut, welche sich durch lange Verfügbarkeit und besonders hohe Ausfallsicherheit von gewöhnlicher PC-Hardware absetzt.

Zusätzlich verwendet VIEWMEDIC nur nach IEC 60601-1-2 und IEC 60601-1 zertifizierte Hardware-Kombinationen.


Das Konzept des VIEWMEDIC OPERION erfüllt perfekt die Anforderungen eines modernen OP. Durch die gestalterischen Freiheiten und den modularen Aufbau ist der OPERION an jede Umgebung anpassbar.

Test 6Test 7Test 4Test 3Test 8Test 2Test 5VIEWMEDIC OPERION CONCEPT
24“- und 42“ – OPERION Kombination. Installation in Collado Villalba / Spanien
24“- und 42“ – OPERION Kombination

Modularer Aufbau

Das Trennen der medizinisch zertifizierten Computer- und Monitormodule von der OPERION FRONTVERKLEIDUNG ist einzigartig. So bietet der modulare Aufbau hohe Flexibilität und ist problemlos an neue Anforderungen anpassbar.

Folgende Module stehen für den OPERION zur Auswahl:

Das Monitormodul

Das MONITORMODUL setzt sich aus einem oder zwei Monitoren zusammen. Die Monitore sind in verschiedenen Größen bis 46“ verfügbar.

Das PC-Modul

Das zusätzliche PC-MODUL enthält modernste IT-Komponenten und ist variabel konfigurierbar. Es ist auch noch nach Jahren problemlos aufrüstbar.

Die Eingabemodule

Die EINGABEMODULE setzen sich aus einer Tastatur und einer Maus oder einer Tastatur mit Touchpad zusammen. Hierzu stehen verschiedene hygienische Eingabegeräte zur Wahl.

Bauweisen

Ganz egal, ob Nische oder Aufputz: Der OPERION passt überall

Jeder OP ist anders - und der VIEWMEDIC OPERION ist darauf eingestellt. Mit seinen verschiedenen Installationsmöglichkeiten (FB, BR, BODY & TOWER) kann er individuell an jede räumliche Gegebenheit angepasst werden. Mit diesen vier Bauweisen ist eine grenzenlose Individualität möglich:

      

Nischenbauweise Flächenbündig [FB]

Nischenbauweise Flächenbündig [FB] - 1) Systemwand 2) Sicherheitsglas
Nischenbauweise Flächenbündig [FB]

Wird ein OP komplett neu geplant, ist die flächenbündige Installation des OPERION NISCHE FB die beste Lösung, da hier das Gerät mit einer vollflächigen Glasfront perfekt in die modulare OP-Wand integriert wird.

Nischenbauweise Blendrahmen [BR]

Nischenbauweise Blendrahmen [BR] - 1) Systemwand 2) Sicherheitsglas 3) Blendrahmen
Nischenbauweise Blendrahmen [BR]

Mit der Blendrahmenlösung kann der OPERION NISCHE BR in eine vorhandene Trockenbauwand eines OPs eingepasst werden. Dabei liegt der Blendrahmen 30 mm über der vorhandenen Wand und wird hygienisch abgedichtet.

Aufputzinstallation Body

Aufputzinstallation BODY - 2) Sicherheitsglas 4) OP-Wand 5) BODY
Aufputzinstallation BODY

Der OPERION BODY ist eine Aufputzlösung, die überall angewendet werden kann: Der Monitor mit allen optionalen Modulen, wie z.B. PC Modul, findet in dem geschlossenen Gehäuse Platz, das auf die Wand montiert wird.

Aufputzinstallation Tower

Aufputzinstallation TOWER - 2) Sicherheitsglas 4) OP-Wand 6) TOWER
Aufputzinstallation TOWER

Der OPERION TOWER ist, ähnlich dem OPERION BODY, eine Aufputzlösung, die allerdings vom Boden bis zur Decke reicht. Das bietet Platz für zusätzliche Technikkomponenten. Durch das schlanke Design ragt der Tower nur wenige Zentimeter in den Raum hinein.

Legende

  1. Systemwand (HT, Lindner, GHK o.ä.)
  2. Sicherheitsglas
  3. Blendrahmen aus Edelstahl
  4. OP-Wand für Aufputzinstallation
  5. BODY aus pulverbeschitetem Aluminium
  6. TOWER-Installation

 

 

FB

OPERION NISCHE FB

OPERION NISCHE FB TWIN Sonderanfertigung für das Berufsgenossenschaftliche Universitätsklinikum Bergmannsheil GmbH
OPERION NISCHE FB TWIN Sonderanfertigung für das Berufsgenossenschaftliche Universitätsklinikum Bergmannsheil GmbH

Überall, wo OP-Räume neu geplant werden oder bereits in der Bauphase sind, ist die Bauweise OPERION NISCHE FB das Produkt erster Wahl.
Die Konstruktion des OPERION richtet sich nach den Achsmaßen und Wandbreiten der OP-Wand-Hersteller und wir arbeiten mit diesen Herstellern Hand in Hand. So ist beispielsweise eine Integration in die Systemwände folgender Hersteller problemlos möglich:

  • „„MAQUET
  • „„Lindner Group „„
  • „„EMV
  • „„COMESA
  • „„HT Labor- + Hospitaltechnik
  • „„GHK DOMO
  • u.a.

Das OPERION-Modul für die Nischenlösungen FB und BR benötigten in der Tiefe kaum mehr als 10 cm Platz! Das Ergebnis: Ein Monitor oder eine Workstation, die perfekt in die Modulwand integriert ist und blitzschnell eingebaut werden kann.

Nischenbreite: 700 - 800 mm

24"

42"

46"

Twin

FB, Einbausystem, OPERION

FB, Einbausystem, OPERION

24“-Lösung für HT-Systemwand u.ä.

46“-Portraitlösung für das Ortho­paedic Hospital Valdoltra, Slowenien

Nischenbreite: 1170 - 1200 mm

FB, Einbausystem, OPERION

FB, Einbausystem, OPERION

FB, Einbausystem, OPERION

FB, Einbausystem, OPERION

24“-Lösung für HT-Systemwand u.ä.

42“-Lösung für HT-Systemwand u.ä.

46“-Lösung für Lösung für MAQUET-Systemwand u.ä.

TWIN-Lösung (2 x 24“) für MAQUET-Systemwand u.ä.

BR

OPERION NISCHE BR

VIEWMEDIC OPERION 142 BR mit PC-System. Sonderanfertigung zur Montage in einer alten Leuchtkastennische. Wandsystem: GHK, Deutschland
VIEWMEDIC OPERION 142 BR mit PC-System. Sonderanfertigung zur Montage in einer alten Leuchtkastennische. Wandsystem: GHK, Deutschland

Viele OP-Wände werden in konventioneller Trockenbauweise z.B. als Ständerwerk gefertigt. Auch gemauerte Steinwände kommen häufig zum Einsatz. Die Oberflächen dieser Wände sind oft mit den unterschiedlichsten Materialien versehen: Fliesen, Kunststoff, Putz u.a.

In diesem Umfeld entfaltet der OPERION NISCHE BR seine Vorteile: Der Blendrahmen (= BR) des OPERION NISCHE BR liegt an allen Seiten 30 mm auf der OP-Wand auf. Die optionale, allseitige Abdichtung sorgt für die notwendige Hygiene und medizinische Unbedenklichkeit.

Das Ergebnis: Ein Monitor oder eine vollständige Workstation, die blitzschnell eingebaut werden kann und perfekt in die Wand- oder Maueröffnung integriert ist. Für den Blendrahmen stehen unterschiedliche Materialien zur Verfügung, z.B. geschliffener Edelstahl, Verbundsicherheitsglas oder Edelstahl mit Pulverlackbeschichtung.

24 inch

42 inch

46 inch

24"-Lösung für konventionelle
Trockenbauwand

42"-Lösung für konventionelle
Trockenbauwand

46"-Lösung für konventionelle
Trockenbauwand

BR, Operion, Einbausystem, Blendrahmen

BR, Operion, Einbausystem, Blendrahmen

BR, Operion, Einbausystem, Blendrahmen

BR, Operion, Einbausystem, Blendrahmen

Für eine Nische in einer Ständer- oder Steinwand ist die BR-Variante die beste Lösung.

Der Einbau geht ebenso schnell und sauber wie bei der FB-Variante.

Das Ergebnis: Der OPERION   BR passt sich harmonisch in die vorhandene Wand ein.

Der Blendrahmen steht an allen Seiten um 30 mm über und lässt sich hygienisch abdichten.

TOWER

OPERION Tower

Die Frontverkleidung des TOWER ist aus Glas, Edelstahl oder CORIAN® gefertigt

Der OPERION TOWER wird direkt vor eine existierende Wand gesetzt und reicht vom Boden bis zur Decke. Er ist an allen Seiten komplett abgeschlossen und damit genauso hygienisch wie alle OPERION Varianten. Das schlanke Design des OPERION TOWER benötigt in der Tiefe nicht mehr als 125 mm Platz und ragt so nur wenig in den OP-Saal hinein.

Ein besonderer Vorteil der TOWER -Lösung ist die Möglichkeit, den Platz ober- und unterhalb des OPERION für zusätzliche Technik zu nutzen: Problemlos finden hier z.B. Videomatrix, Router, Switches und andere PC-Komponenten Platz. Eine saubere Lösung, die die Sicherheit und Hygiene im Krankenhaus fördert.

Für die Frontverkleidung des OPERION stehen verschiedene Materialien und Farben zur Wahl. Glas, geschliffenes und gepulverter Edelstahl und CORIAN® überzeugen durch vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten und individuelle Designs.

TOWER, Einbausystem, Operion

TOWER, Einbausystem, Operion

TOWER, Einbausystem, Operion

TOWER, Einbausystem, Operion

Wird der OPERION in einen vorhandenen OP ohne Maueröffnung eingebaut, bietet die TOWER-Variante besonders viel Platz.

Die Aufputzlösung TOWER reicht vom Boden bis zur Decke, ist medizinisch einwandfrei und hygienisch.

Der OPERION TOWER ragt nur wenige Zentimeter in den OP hinein und bietet reichlich Platz für Technik.

Schlankes Design und hy­gienischer Wand­ab­schluss machen den TOWER zu einer universellen Lösung.

BODY

OPERION Body

Wie ein Aufputzgerät wird der OPERION BODY direkt auf die OP Wand montiert. Breite und Höhe des OPERION richten sich nach der notwendigen Displaygröße und Ihren Ausstattungswünschen: Die Systemmodule, wie Monitor, PC-Modul und alle anderen optionalen Erweiterungen befinden sich rundum geschützt im Inneren des OPERION BODY. Der OPERION BODY lässt sich problemlos in jeden OP integrieren.

Das BODY Modul des OPERION ist in zwei Ausführungen verfügbar: Die kleine Version beherbergt die 24“-Variante. Die größere Bauweise mit den Dimensionen 1204 x 717 x 125 mm nimmt nicht nur den 42“- oder 46“-OPERION auf, sondern bietet auch Platz für eine TWIN Lösung mit zwei 24“-OPERION.

Alle OPERION-Installationen werden von Rein Medical vorgenommen. Das garantiert eine nahtlose Integration in den OP und einen medizinisch einwandfreien Einbau.

Body, Operion, Aufputzsytem

Body, Operion, Aufputzsytem

Body, Operion, Aufputzsytem

Body, Operion, Aufputzsytem

Die BODY-Variante eignet sich für jeden OP: Für diese Aufputzlösung ist kein Wandausschnitt oder Maueröffnung notwendig.

Der OPERION wird einfach auf die Wand montiert. Das geschlossene Gehäuse enthält alle Systemmodule.

Der OPERION BODY ist schnell installiert, enthält die komplette Technik und passt überall hin.

Das schlanke Gehäuse ragt nur wenig in den Raum hinein.

Monitore

Variabel und hygienisch

Die MONITORMODULE des VIEWMEDIC OPERION sind an die Umgebung im OP-Saal anpassbar. Konfigurieren Sie sie passend für Ihre Einsatzsituation. Dabei bestimmen Sie die Anzahl, Ausrichtung und Größe der Monitore (21,5“ bis 46“). Wahlweise sind die Monitore auch als Touchscreenvariante (PCT - Projective Capacitive Touch) erhältlich. Der Videocontroller ist in zwei Ausführungen erhältlich. So unterstützt die erweiterte Version u.a. Loop-Through und professionelle Videoschnittstellen, inklusive 3G/HD-SDI. Der Videocontroller wird für jeden Monitor individuell festgelegt.

Die Monitore des OPERION bieten viele Vorteile:

Qualität, Quality

„„Industriepanels für den 24/7-Betrieb

Für die Monitore werden Industriepanels verwendet. Sie sind zuverlässig, langlebig und bieten bestmögliche Bildqualität.

„„Helligkeitssensor für die 42“- und 46“-Bildschirme

Der integrierte Helligkeitssensor sorgt für eine stabile und gleichmäßige Helligkeit des Monitors.

DICOM

DICOM-Preset

Das im VIEWMEDIC-Display hinterlegte DICOM-Preset sorgt für eine verbesserte Bildcharakteristik und lässt mehr Details erkennen.

Mehr zum Thema DICOM-Preset

sieben Bildschirmpresets, 7 Profile, sieben Speicherplätze

Speicherbare Benutzerprofile

Bis zu sieben Bildschirmpresets können über Direktwahltasten gespeichert und jederzeit wieder abgerufen werden.

Hygienic Operation, Hygienic, Hygienische Bedienung

Hygienische Steuerung über das COMMAND BAR Sensorfeld

Über die Sensortasten der COMMAND BAR ist der OPERION auch mit OP-Handschuhen bedienbar.

IR-Fernbedienung, Fernsteuerung über RS232 / GPIO, Remote

IR-Fernbedienung oder Fernsteuerung über RS232 / GPIO

Die Monitore können mit der optionalen Fernbedienung gesteuert und Signalquellen ausgewählt werden.

Einfache Verkabelung, Eays Cabling

Einfache Verkabelung

Die meisten Videoschnittstellen stehen als BNC-Anschlüsse bereit: Die Verkabelung erfolgt mit Koaxialkabeln.

Multi Picture, PIP, POP,

Bild-in-Bild-Darstellung

Der Monitor kann mehrere Signalquellen gleichzeitig anzeigen (PIP / POP).

Anschlüsse,
PC-Modul

Moderne Architektur für eine starke Leistung

Die PC-MODULE des VIEWMEDIC OPERION setzen auf Leistung und Sicherheit: Als Basis dient ein leistungsfähiges Industrie-Mainboard mit modernster Intel®-Architektur.

i7 CPU

16 GB RAM

Intel Core™ i5™ oder i7™

Das Mainboard wird wahlweise mit Intel Core™ i5™ oder i7™ Prozessoren bestückt. Der Arbeitsspeicher beträgt bis zu 16 GB. Das garantiert genügend Speicherplatz und Rechenleistung für alle Anwendungen.

LAN 10/100/1000, USB 3.0, USB 2.0, RS-232, HDMI, PCIe-16x Slot, many inputs,

Schnittstellen

Die Schnittstellen sind so gewählt, dass keine Engpässe entstehen: LAN 10/100/1000, USB 3.0, USB 2.0, RS-232, HDMI, PCIe-16x Slot.

3D Grafik

3D-Grafikkarte

Mit der optionalen 3D-Grafikkarte werden grafikintensive Anwendungen noch flüssiger dargestellt. „„

DVD-Laufwerk, Multidrive

Optionales DVD-Laufwerk

Wird als Eingabemodul eine DOCTRAY MEDIGENIC oder TOUCH verwendet, besteht die Möglichkeit, diese mit einem DVD-Laufwerk auszustatten.

4kv Schutz

4 kV-Schutz

Die Schnittstellen des PC-Moduls lassen sich galvanisch trennen. Das garantiert einen Überspannungsschutz bis zu 4 kV.

Eingabe

Tastaturen und Mäuse werden in der Regel von mehreren Personen benutzt. Da eine 100%-ige Handhygiene nie erreicht wird, kann so eine Kreuzkontamination zwischen Patient und Personal entstehen, mit fatalen Folgen.

Als fester Bestandteil in Ihr betriebsweites System implementiert, helfen MEDIGENIC Eingabegeräte Infektionsrisiken zu mindern. Diese Eingabegeräte sind ergonomisch und werden an der Gehäusefront angebracht.

DOCTRAY MEDIGENIC Tastatur & Maus

Die DOCTRAY MEDIGENIC Tastatur besteht aus der Hygienetastatur, einer Mausablage, USB-Ports und einem optionalem DVD-Multidrive.

Die DOCTRAY MEDIGENIC Hygienetastatur überzeugt durch ihre hygienischen Eigenschaften und der komfortablen Ergonomie einer gewöhnlichen Tastatur. Mit einer Wischdesinfektion wird sie besonders einfach und schnell desinfiziert.

  • Unterhalb der Hygienetastatur ist ein DVD-Multidrive nachrüstbar. Es liest und schreibt alle gängigen CD- und DVD-Formate. „„

  • Die DOCTRAY MEDIGENIC Hygienetastatur ist in zwei Ausführungen und mehreren Sprachlayouts erhältlich. Die MEDIGENIC COMPLIANCE Hygienetastatur weist in einstellbaren Intervallen auf das Desinfizieren hin. Die MEDIGENIC ESSENTIAL verzichtet auf das Alarmsystem, weist aber die gleiche komfortable Ergonomie und hygienischen Eigenschaften auf.

  • Die hygienisch optimierte MEDIGENIC Maus besitzt drei Tasten und eine Scroll-Funktion. Sie ist leicht desinfizierbar und liegt komfortabel in der Hand.



DOCTRAY TOUCH

Die DOCTRAY TOUCH Tastatur ist besonders kompakt und robust.

Die DOCTRAY TOUCH Tastatur besteht aus einer Tastatur und einem rechts angeordneten Touchpad. Sie ist besonders kompakt und robust und lässt sich auch mit OP-Handschuhen bedienen.


Auch die DOCTRAY TOUCH Tastatur kann mit einem DVD-Multidrive ausgestattet werden.

Die hygienischen Eingabegeräte von VIEWMEDIC reduzieren das bakterielle Übertragungsrisiko deutlich.

DOCTRAY MEDIGENIC Tastatur und Maus

DOCTRAY TOUCH Tastatur

DOCTRAY TOUCH Tastatur
Erweiterung
Cat -Extender, RJ45

Cat -Extender

Mit einem CAT-EXTENDER übertragen Sie Bild- und Videosignale über ein herkömmliches Ethernet-Kabel (CAT.5) mit RJ45-Steckern über Strecken bis zu 100m - und das in DVI-Qualität bei 60 Bildern in der Sekunde. Zusätzlich ist das Signal kostengünstig galvanisch trennbar und bietet einen Überspannungsschutz bis 4 kV.

Der CAT-Extender ist in jeden VIEWMEDIC OPERION mit installiertem PC-MODUL nachrüstbar. Dient ein VIEWMEDIC OPERION als Signalquelle, müssen Empfangsgeräte wie Monitore, Aufnahmegeräte etc. lediglich über einen CAT-Empfänger verfügen. CAT-Empfänger sind in bestehende Systeme einfach nachrüstbar.

Unterputzdosen, System On/Off, PC On/Off, HD-SDI / 3G, DVI / HDMI, VGA, CVBS, S-Video

Unterputzdosen

Die Flexibilität und Erweiterbarkeit setzt sich auch außerhalb des VIEWMEDIC OPERION fort: Damit Sie externe Geräte, wie z.B. Monitore und USB-Sticks anschließen können, bieten wir standardisierte und beschriftete Unterputzdosen an. Die Unterputzdosen sind nach Ihren Vorgaben konfigurierbar. Auch die Steuerschalter für die OPERION INFOBAR lassen sich so gestalten.
Weitere Beispiele für UP-Dosen sind z.B.

  • „„System On/Off„„
  • PC On/Off
  • „„HD-SDI / 3G
  • „„DVI / HDMI
  • „„VGA „„
  • CVBS
  • „„S-Video „„
  • USB

INFOBAR

Die INFOBAR ist in jeden VIEWMEDIC OPERION integrierbar. Sie bietet Anzeigen für Uhrzeit, Raumtemperatur und relative Luftfeuchte, sowie eine Stoppuhr an.

Die professionelle LED-Anzeige bietet beste Kontrasteigenschaften und hält mindestens 100.000 Stunden.

OPERION NISCHE FB TRIPLE mit INFOBAR
Installationsbilder
OPERION in der Bauweise BODY für St. Vincent's Clinic in Besançon/Frankreich
OPERION BODY in Besançon/Frankreich
Der OPERION BODY im Onze Lieve Vrouwe Gasthuis in Amsterdam, Niederlande
OPERION BODY Amsterdam/NL
46"-OPERION in einer FB-Nischenlösung und Bild-in-Bild-Darstellung (PIP)
46"-OPERION in einer FB-Nischenlösung
Sonderanfertigung des OPERION in der BR-Nischenvariante für das Johanniter-Krankenhaus im Fläming Treuenbrietzen GmbH
OPERION Sonderanfertigung in Treuenbrietzen
OPERION TWIN mit 24" und 42"-Monitor für das Berufsgenossenschaftliche Universitätsklinikum Bergmannsheil, Bochum
OPERION TWIN in Bochum
OP-Installation einer OPERION-Sonderlösung für das Klinikum Dortmund gGmbH
OPERION Sonderlösung in Dortmund
Kombination eines 24"- und eines 42"-OPERION in FB-Bauweise für das Krankenhaus Nuevo Hospital Público de Collado Villalba in Spanien
OPERION FB Kombi in Collado Villalba/Spanien
OPERION TWIN-Lösung mit zwei 24"-Monitoren für das Klinikum Mittelbaden gGmbH in Baden-Baden
OPERION TWIN in Baden-Baden
Beispielinstallation eines OPERION TOWER bei der REINMEDICAL Schweiz GmbH
Beispielinstallation eines OPERION TOWER
Downloads

Downloads

Hier finden Sie Treiber und Software für die TOTOKU-Monitore:

Treiber für dem OPERION mit QM670 Mainboard

Treiber für dem OPERION mit QM770 Mainboard

Bitte beachten Sie, dass für den Zugriff auf die Treiber-Seite ein Benutzername und ein Passwort notwendig sind. Falls Sie diese Informationen noch nicht besitzen, können Sie diese bei unserem Support erfragen.

Wichtig: Installieren Sie keine Treiber, wenn Sie sich nicht 100%ig sicher sind, dass dies notwendig ist und das sich eventuelle Probleme damit lösen lassen. Bitte kontaktieren Sie im Zweifelsfall unseren Support.

Sie möchten ausführliche Informationen erhalten? Hier können Sie ein gedrucktes Exemplar der Produktbroschüre bestellen. 

Sehr gerne präsentieren wir Ihnen den OPERION kostenlos in Ihrem Haus. Die Geräte werden Ihnen für Evaluierungszwecke präsentiert und für einen ausgiebigen Test zur Verfügung gestellt.

Flexibles, modulares OP-Wandmodul

24“ Monitor für den medizinischen Alltag

medical All-In-One Computer

Impressum  |  AGB
 |  Telefon: +49 2161 6984-0
 |  Zuletzt aktualisiert am: 17.10.2014 13:57