SMART OR

Konzept

VIEWMEDIC SMART OR

Video-Routing und Archivierung aus einer Hand

Stream, Route, Archive, Arichivierung, Encode, VIEWMEDIC SMART OR, SMART OR, SMARTOR, ROUTE, LOCAL SUITE, NETWORK SUITE, Rechteverwaltung, Live-Stream, Videomanagement, Videorouting, Plug-Ins HL7 CONNECT, DICOM CONNECT, Full-HD, Netzwerkverwaltung, Virtualisierung, Krankenhausinformationssystem, Videoaufzeichnung, Rein Medical
VIEWMEDIC SMART OR

Bei der Planung moderner chirurgischer Einrichtungen gewinnen multimediale Technologien zunehmend an Bedeutung. Bild- und videogestützte Operationen machen die Arbeit im OP sicherer, komfortabler und schaffen neue Möglichkeiten der Dokumentation und Interaktion.

Die steigende Anzahl unterschiedlicher Systeme und deren komplexe Signal- und Medienverteilung muss jedoch auch einfach kontrolliert werden können. VIEWMEDIC SMART OR übernimmt diese Kontrolle und überträgt alle Signale ins IP-Netzwerk. Das OP-Personal steuert Videos, Bilder und Daten zielsicher über eine einfach bedienbare Kommandozentrale.

VIEWMEDIC SMART OR, Stream, Route, Archive, Encode

VIEWMEDIC SMART OR verwaltet alle Videoquellen im OP, stellt sie auf unterschiedlichen Ausgabegeräten dar und macht die Bilder im ganzen Netzwerk verfügbar. Auch die Archivierung der Video-Streams sowie die Anbindung an KIS, RIS und PACS wird durch SMART OR ermöglicht.

Basicsysteme

DIE SMART OR BASICSYSTEME

Eine OP-Lösung, die sich anpasst

VIEWMEDIC SMART OR ist nahezu beliebig skalierbar und kann damit vielfältige Integrationsszenarien abbilden. Sämtliche Lösungen arbeiten mit der gleichen Softwarebasis und Benutzeroberfläche. So finden sich Anwender schnell zurecht und müssen sich auch nach Umrüstung und Erweiterung des SMART OR Systems nicht aufwändig umschulen. Drei Grundsysteme stehen für individuelle Anforderungen bereit:

 

ROUTE

ROUTE

SMART OR ROUTE ist eine Single-PC-Lösung, mit der es möglich ist, Videosignale von unterschiedlichen Eingangsquellen (Kreuzschienen, Scaler, Decken-, Raum und OP-Feldkameras usw.) auf unterschiedlichen Geräten (Monitore, Beamer) anzuzeigen. Die ROUTE-Lösung eignet sich für Szenarien, in denen keine Netzwerkanbindung und -verteilung benötigt wird.

 

LOCAL SUITE

LOCAL SUITE

Die SMART OR LOCAL SUITE bietet den komfortablen Einstieg in die professionelle digitale Dokumentation. Bis zu vier Anwender (SMART OR CLIENTS) haben über das Netzwerk Zugriff auf bereitgestellte Medien-Streams aus dem OP und können diese sogar lokal aufzeichnen. Natürlich beherrscht die LOCAL SUITE auch sämtliche Funktionen, die die ROUTE Lösung bereitstellt.

 

NETWORK SUITE

NETWORK SUITE

Die SMART OR NETWORK SUITE erlaubt es, selbst komplexe Integrationsszenarien mit vielen OPs abzubilden. Beliebig viele SMART OR CLIENTS können auf aktuell bereitgestellte Streams der OPs zugreifen und diese verteilen. Auch zentral im Netzwerk archivierte Medieninhalte lassen sich am CLIENT abrufen und verwalten. Das Medienarchiv der NETWORK SUITE lässt sich auf spezialisierten Servern auslagern, die die Daten noch performanter organisationsweit bereitstellen und schützen. Auch die NETWORK SUITE erbt sämtliche Möglichkeiten der ROUTE Lösung.

 

 

„Eine modulare und jederzeit frei erweiterbare Systemlösung, passend für jedes Anforderungsszenario.“

Routing

INTELLIGENTES VIDEOROUTING

ROUTE
OR Route

Mit dem Videorouting von VIEWMEDIC SMART OR können alle Bilder, die im OP anfallen, zentral dirigiert werden: Hier wird festgelegt, welches Signal auf welchem Monitor angezeigt wird und wer welchem Stream folgen darf

NETWORK SUITE

NETWORK SUITE, Kreuzschiene
Kreuzschiene

Über die in der NETWORK SUITE integrierte Rechteverwaltung legt der behandelnde Arzt detailliert fest, wer welchen Live-Stream im CLIENT sehen darf. Bis zu 16 Video-Streams können gleichzeitig auf einem Bildschirm in HD-Qualität angezeigt werden. Die „On-Air“-Anzeige im OP zeigt dem behandelnden Arzt auf einen Blick an, ob jemand außerhalb des OPs auf lokale Videosignale zugreift.

Klinikweites Streaming inklusive

In einem modernen OP steigt die Zahl der bildgebenden Instrumente kontinuierlich an: Mit VIEWMEDIC SMART OR ist die Verwaltung dieser Informationsfülle einfach und die Darstellung übersichtlich. Wenige Berührungen auf dem Bildschirm reichen aus, um festzulegen, welches Bild, auf welchem Monitor, wo angezeigt werden soll.

Mit Voreinstellungen (Presets) lassen sich wiederkehrende Bildschirm- und Konfigurationslayouts dauerhaft speichern und jederzeit wieder abrufen. Diese Presets können spezifisch für den Raum, die Behandlung oder den Arzt sein.

Die integrierte Steuerungsfunktion von SMART OR steuert die erforderlichen AV-Geräte wie z.B. Kreuzschienen, Scaler und Konverter. Die intuitive Benutzeroberfläche erlaubt darüber hinaus den direkten Zugriff auf Decken-, Raum und OP-Feldkameras. Die Schwenkfunktionen der angeschlossenen PTZ-Kameras können direkt über das SMART OR-Touchpanel gesteuert werden.

Der Hardware-Encoder macht die Bilder, Streams und Informationen im Netzwerk verfügbar. So sind die Streams mit minimaler Latenz an allen SMART OR CLIENTS verfügbar.

Videomanagement

ZENTRALES VIDEOMANAGEMENT

Stream
OR Stream

Der VIEWMEDIC SMART OR CLIENT erlaubt den Zugriff auf die Livestreams, die in den OPs erzeugt werden und die Archivdaten, die auf dem zentralen Server gespeichert sind. Außerdem kann jeder CLIENT Aufzeichnungen von Streams starten und Aufnahmen inkl. Bericht auf DV oder USB-Medium exportieren.

Mit den SMART OR CLIENTS jederzeit Zugriff auf alle Inhalte

Die SMART OR CLIENTS sind die Benutzerschnittstellen zur Arbeit mit dem SMART OR System. Die CLIENTS erhalten über das Netzwerk Zugriff auf die Funktionen des zentralen Video- Managements. Jeder CLIENT-Nutzer kann über den Touch-Screen auf bereitgestellte Live-Bilder oder Archivmaterial zugreifen und sie auf Bildschirmen ausgeben. So kann beispielsweise der Chefarzt der OP folgen, ohne selbst vor Ort zu sein.

Auch auf die integrierte Aufnahmefunktion haben die CLIENTS Zugriff: Video-Streams lassen sich mitschneiden und archivieren. Mitschnitte können jederzeit wieder aufgerufen und abgespielt werden. Zusammen mit den optionalen Plug-Ins HL7 CONNECT und DICOM CONNECT, mit denen man auf alle patientenrelevanten Daten Zugriff hat, lassen sich so schnell und effizient Berichte erstellen und direkt ausdrucken oder zusammen mit den relevanten Bild- und Videodateien auf eine DVD brennen.

An Arbeitsplätzen, an denen eine maximale Verfügbarkeit und Sicherheit im Vordergrund steht – also vorwiegend in den OP-Räumen - lässt sich der SMART OR CLIENT um eine „FAIL-OVER-FUNCTION“ erweitern. Diese Erweiterung sorgt dafür, dass alle wesentlichen Aufgaben des CLIENTS auch dann zur Verfügung stehen, wenn das Netzwerk oder der Server ausfallen sollten.

 

Stream, Route, Archive, Arichivierung, Encode, VIEWMEDIC SMART OR, SMART OR, SMARTOR, ROUTE, LOCAL SUITE, NETWORK SUITE, Rechteverwaltung, Live-Stream, Videomanagement, Videorouting, Plug-Ins HL7 CONNECT, DICOM CONNECT, Full-HD, Netzwerkverwaltung, Virtualisierung, Krankenhausinformationssystem, Videoaufzeichnung, Rein Medical
CLINIO mit SMART OR
Encoder

QUALITÄT DURCH H.264 ENCODER

ENCODE
ENCODE

Der Hardware-Encoder von VIEWMEDIC SMART OR reduziert die Größe der anfallenden Videoströme auf einen Bruchteil der ursprünglichen Größe. Die erzeugten Streams sind sofort im ganzen Netzwerk verfügbar.

Der SMART OR HARDWARE - ENCODER

Der Hardware-Video-Encoder reduziert eingehendes Bild- und Videomaterial von bildgebenden Geräten automatisch auf einen Bruchteil der ursprünglichen Datenmenge. Dazu werden die Bilddaten in einen MPEG4/H.264-Livestream in Full-HD-Qualität konvertiert.

Der Encoder arbeitet so effizient, dass er die Datenmenge auf rund 3 Prozent der ursprünglichen Größe reduziert: So werden z.B. aus 700 Gbyte Daten, die beim unkomprimierten Datenstrom anfallen, maximal 20 Gbyte nach der Hardware-Encodierung. 

Hardware Encoder
HARDWARE ENCODER

Ein weiterer großer Vorteil: Die komprimierten Video-Streams sind bereits nach wenigen Millisekunden verfügbar und können in Echtzeit abgerufen werden. So ist nicht nur der Chefarzt in seinem Büro „live“ mit bei der OP, sondern auch die Zuschauer im angeschlossenen Hörsaal können die OP hautnah verfolgen. 

Kompressionsbenchmark
Kompressionsbenchmark

Bei der NETWORK SUITE ist die Anzahl der Hardware-Encoder, die Video- und Audiodaten in das Netzwerk streamen können, nahezu unbegrenzt. Diese Modularisierung macht es möglich, dass alle verfügbaren Video-Streams von allen CLIENTS in Echtzeit abgerufen und gleichzeitig betrachtet werden können.

Der Hardware-Encoder kann auch Einzelbilder direkt von einer Videoquelle in bester Qualität abspeichern, die dann z.B. für Berichte oder Patientengespräche genutzt werden können. Darüber hinaus besitzt der Encoder auch einen Audioeingang, um z.B. Mikrofonsignale aufzuzeichnen und diese mit dem Livebild zusammen zu komprimieren.

Archive

SMARTE ARCHIVIERUNG

Archive
Archive

VIEWMEDIC SMART OR NVR archiviert die Livebilder aus dem OP zusammen mit den Vitaldaten zentral auf einem Server. Die Aufzeichnungen können von dort aus von jedem angeschlossenem CLIENT jederzeit abgerufen werden.

Der SMART OR NVR zeichnet Livebilder in HD-Qualität auf

Der SMART OR NVR (Network Video Recorder) ist für die Archivierung, Wiedergabe und den Export von Audio- und Videostreams verantwortlich. Auf Wunsch werden die Audiodaten (Kommentare etc.) ebenfalls archiviert.

Die Qualität der Aufnahme wird über die im SMART OR integrierten Encoder festgelegt. Der Vorteil: Die Videoqualität ist von hochkomprimiert bis verlustfrei beliebig skalierbar und lässt sich jederzeit ändern. Durch die klare Aufgabenteilung zwischen Netzwerkverwaltung (SMART OR NETWORK), Hardware-Video- Encoder und Aufzeichnung (SMART OR NVR) sind Ressourcen und Netzwerkleistung optimal verteilt. 

NET VIDEO RECORDER
NET VIDEO RECORDER

Auf die Daten, die auf dem NVR archiviert sind, kann jeder SMART OR CLIENT zugreifen. Von hier aus können Sie z.B. für Patientengespräche abgerufen werden, in Berichte und Befunde integriert oder auf externe Speichermedien (USB oder CD/ DVD) exportiert werden. Ebenso ist die Wiedergabe der Aufzeichnungen in einem angeschlossenen Hörsaal möglich. Auch hier können mehrere Video-Streams gezeigt und miteinander kombiniert werden.

Je nach Leistungsfähigkeit des Servers und den Anforderungen an das Netzwerk können die Server-Komponente SMART OR® NETWORK und der NVR entweder auf einem gemeinsamen Server oder getrennt voneinander installiert werden. Auch eine Virtualisierung z.B. über VM-Ware ist möglich.

 

Stream, Route, Archive, Arichivierung, Encode, VIEWMEDIC SMART OR, SMART OR, SMARTOR, ROUTE, LOCAL SUITE, NETWORK SUITE, Rechteverwaltung, Live-Stream, Videomanagement, Videorouting, Plug-Ins HL7 CONNECT, DICOM CONNECT, Full-HD, Netzwerkverwaltung, Virtualisierung, Krankenhausinformationssystem, Videoaufzeichnung, Rein Medical
DICOM

RIS & PACS MIT DICOM CONNECT

Archive
OR Archive

Mit dem VIEWMEDIC SMART OR Plug-In DICOM CONNECT können alle OPs und CLIENTS auf die Daten von PACS und RIS zugreifen. Patientendaten und Worklists werden übernommen und bei einer Prozedur dokumentierte Bilder und Videos an das PACS übertragen.

SMART OR DICOM CONNECT

VIEWMEDIC SMART OR DICOM Box
DICOM-Box

SMART OR DICOM CONNECT verbindet die SMART OR SUITE mit der DICOM-Welt. Die DICOM CONNECT Schnittstelle ist an individuelle und herstellerspezifische Datenanforderungen anpassbar. SMART OR stellt die im OP erzeugten Video- und Bildinformationen als Modalitäten im PACS- oder RIS-Netz zur Verfügung.

Dank der DICOM CONNECT Erweiterung ist SMART OR zudem in der Lage, Worklists aus DICOM entgegenzunehmen. SMART OR filtert alle Prozeduren für die verbundenen Modalitäten heraus und stellt sie inklusive Patientendaten zur weiteren Bearbeitung bereit.

Sind alle Bilddaten an der Modalität erfasst, können sie mit wenigen Schritten an das PACS oder RIS-System übergeben werden. Das Material ist dabei stets sicher mit den zugehörigen Prozeduren und Patientendaten verknüpft. Die intuitive und einfache Bedienung des SMART OR Systems stellt sicher, dass Daten immer korrekt verknüpft werden.

Das DICOM CONNECT Plug-In ist sogar in der Lage, Video- und Bildinhalte in KIS- RIS- oder PACS abzulegen. Dabei orientiert sich das Plug-In an das neueste DICOM-Format (Supplement 149) und ist dadurch auch auf zukünftige Erweiterungen vorbereitet.

HL7

PERFEKTE VERBINDUNG MIT KIS

Archive
OR Archive

HL7 ermöglicht den Austausch patientenrelevanter Daten. Mit dem VIEWMEDIC SMART OR Plug-In HL7-CONNECT können multimediale Inhalte wie z.B. Bilder und Videos mit den Patientendaten im KIS verknüpft werden

SMART OR HL7 CONNECT

SMART OR HL7 CONNECT verbindet VIEWMEDIC SMART OR mit dem Krankenhausinformationssystem (KIS). „Health Level Seven“ (kurz HL7) ermöglicht nicht nur die Kommunikation und die Kooperation zwischen den Institutionen des Gesundheitswesens, sondern auch zwischen der Verwaltung, den behandelnden Ärzten und allen anderen beteiligten Parteien innerhalb eines Krankenhauses.

Mit HL7 werden verwaltungstechnische Daten und Aufgaben im Krankenhaus erfasst und zwischen den verschiedenen Abteilungen nutz- und austauschbar gemacht. 

Mit dem HL7 CONNECT Plug-In stehen für die Videoaufzeichnung relevanten Daten an allen CLIENTS zum Abruf bereit. Innerhalb von SMART OR erfasste Bild- oder Videodaten lassen sich umgekehrt ganz einfach mit dem KIS verknüpfen. 

Die aufwändige Integration der Verwaltungsund Patientendaten wird durch das Plug-In HL7 CONNECT signifikant vereinfacht und beschleunigt. Bei dieser Integration werden herstellerspezifische Installationen und lokale Besonderheiten berücksichtigt und in SMART OR abgebildet.

Network

SMART OR NETWORK

Erzeugte Bilder können in Hörsälen oder in Behandlungszimmern angezeit werden.

HÖRSAAL

Die SMART OR CLIENTS ermöglichen, dass die in den OPs erzeugten Video-Streams klinik- weit abrufbar sind. So lassen sich die in den OP-Räumen erzeugten Bilder auch in Be handlungs zimmern oder in Hörsälen anzeigen.

Es werden separat Benutzerprofile angelegt.

BENUTZERPROFILE

Für jeden OP werden separat Benutzerprofile angelegt. Sie können prozedur-, raum- oder benutzerspezifisch sein.

Die Routing-Funktionen funktionieren auch bei nicht erreichen des Servers oder Netzwerks.

SMART OR FOF CLIENT

Dort wo es im besonderen Maße auf Sicherheit und Verfügbarkeit ankommt, garantiert der FOF-CLIENT, dass die Routing-Funktionen von SMART OR auch dann funktionieren, wenn Server oder Netzwerk nicht erreichbar sein sollten.

Die Kreuzschiene wird direkt über den SMART OR CLIENT gesteuert.

KREUZSCHIENE

Die Kreuzschiene, die die Bilddaten der verschiedenen Quellen wie OP-Cam, Endoskop oder Vitalmonitor an die verschiedenen Monitore und den Hardware- Encoder verteilt wird direkt über den Smart OR CLIENT gesteuert.

Die Hardware-Encoder komprimieren die Bilddaten auf ein Minimum.

HARDWARE ENCODER

Die Hardware-Encoder, die in den OPs installiert werden, komprimieren die Bilddaten auf ein Minimum, ohne das die Bildqualität (Blu-ray-Technologie) beeinträchtigt wird.

Unbegrenzt viele OPs können in das Netzwerk integriert werden.

MEHRERE OPs

Mit der SMART OR NETWORK SUITE ist die Anzahl der OPs, die in das Netzwerk integriert werden können, nicht limitiert. Die effiziente Komprimierung der Videodaten durch den Hardware-Encoder entlastet das Netzwerk optimal.

Worklists, die bereits angelegt sind, werden übernommen und im OP angezeigt.

DICOM

Worklists, die bereits angelegt sind, werden übernommen und im OP angezeigt. Die während einer Behandlung anfallenden Bilder und Befunde können mit den Daten in PACS verknüpft werden und sind dort einsehbar.

Der Export von Video- und Bilddaten auf ein USB-Medium oder auf DVD bzw. Blu-ray ist möglich.

ARCHIVIERUNG

Jeder CLIENT kann die Aufzeichnung eines oder mehrerer Live-Streams starten - auch parallel. Der Export der Video- und Bilddaten auf ein USB-Medium oder auf DVD bzw. Blu-ray ist ebenso möglich.

Über die integrierte Rechteverwaltung entscheidet der behandelnde Arzt im OP, welche Videobilder von den CLIENTS im Netzwerk abgerufen werden können.

RECHTEVERWALTUNG

Über die integrierte Rechteverwaltung in der SMART OR NETWORK SUITE entscheidet der behandelnde Arzt im OP, welche Videobilder von den CLIENTS im Netzwerk abgerufen werden können.

Mit den Plug-In HL7 CONNECT werden Bilddaten verknüpft und stehen netzwerkweit zum Abruf bereit.

HL7

Mit den Plug-Ins HL7 CONNECT und DICOM CONNECT werden die in PACS, KIS und RIS verfügbaren Daten mit den gewonnenen Bilddaten aus den OPs verknüpft und stehen netzwerkweit zum Abruf bereit.

Über das Kommunikationsmodul tauschen die CLIENTS Nachrichten miteinander aus.

MESSAGING

Über das Kommunikationsmodul tauschen die CLIENTS via Text, Sprache und Video Nachrichten miteinander aus. Die integrierte Audioübertragung ermöglicht es z.B. den Studenten im Hörsaal den Kommentaren des behandelnden Arztes „live“ zu folgen.

Mit den im Netzwerk angeschlossenen CLIENTS hat man Zugriff auf alle Live-Streams und das Bildarchiv.

CHEFARZT

Mit den im Netzwerk angeschlossenen CLIENTS haben Ärzte, Dozenten und Schwestern in den Stationen, Arztzimmern und Hörsälen Zugriff auf alle Live-Streams und das Bildarchiv.

Auf dem SMART OR NVR werden Bilddaten gespeichert.

SMART OR NVR

Auf dem SMART OR NVR werden die aufgenommenen Bilddaten gespeichert. Auf dieses zentrale Archiv können alle CLIENTS mit entsprechender Berechtigung jederzeit zugreifen.

Die Anzahl der CLIENTS ist in der SMART OR NETWORK SUITE nahe-zu unbegrenzt.

SMART OR CLIENT

Die Anzahl der CLIENTS ist in der SMART OR NETWORK SUITE nahe zu unbegrenzt. Alle CLIENTS haben Zugriff auf die verfügbaren Live-Streams und die aufgezeichneten Bilddaten, die auf dem NVR (Network Video Recorder) bereit stehen.

Downloads

Downloads

Sie möchten ausführliche Informationen erhalten? Hier können Sie ein gedrucktes Exemplar der Produktbroschüre bestellen. 

Sehr gerne präsentieren wir Ihnen die SMART OR in Ihrem Haus. Die Geräte werden kostenlos für Evaluierungszwecke präsentiert und für einen ausgiebigen Test zur Verfügung gestellt.

Besuchen Sie uns in Halle 13 / C32.

Medizinischer All-In-One Computer

Flexibles, modulares OP-Wandmodul

Impressum  |  AGB
 |  Telefon: +49 2161 6984-0
 |  Zuletzt aktualisiert am: 27.07.2016 15:01